Monheim / Langenfeld, 10.06.2018, von Bianca Lobe/Sebastian Vogler

Einsatz in Monheim und Langenfeld

Erneut sorgten heftige Gewitter mit Starkregen im Kreisgebiet Mettmann für Überschwemmungen und vollgelaufene Kellerräume. Besonders getroffen hat es diesmal das südliche Kreisgebiet.

Gkw an Einsatzstelle (THW/Höfling)

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 0:00 Uhr, öffneten sich insbesondere über dem Stadtgebiet Monheim am Rhein und Langenfeld die Schleusen. In kürzester Zeit standen Straßen unter Wasser und liefen tiefgelegene Geschosse voll. Die Feuerwehren des Kreises richteten zur Koordinierung der Einsätze Führungsstäbe ein.

Auf Anforderung des Kreisbrandmeisters alarmierte die Regionalstelle Düsseldorf den Ortsverband Hilden, der je einen Fachberater in die Stäbe der Feuerwehren Monheim und Langenfeld entsandte. Im weiteren Verlauf der Nacht und den frühen Morgenstunden wurden zur Unterstützung der Feuerwehren Kräfte aus den Ortsverbänden Duisburg, Düsseldorf, Hilden, Haan, Heiligenhaus/Wülfrath , Ratingen, Solingen und Velbert alarmiert, um die Einsatzstellen abzuarbeiten.

Der Hildener Zugtrupp erkundete in Monheim im Auftrag der Feuerwehr, um die Kräfte bestmöglich einsetzen zu können. Die Bergungsgruppe 2 aus dem Ortsverband Solingen arbeitete mit ihren Pumpen rund zehn Einsatzstellen ab, die Ratinger Fachgruppe Wasserschaden/ Pumpen legte ein Tiefgarage trocken. Im Laufe des Vormittags verlegten die Einheiten in die Nachbarstadt Langenfeld, wo bereits Bergungsgruppen aus Düsseldorf, Duisburg, Haan, Hilden, Heiligenhaus/ Wülfrath und Velbert mit Pumparbeiten beschäftigt waren. Die Helferinnen und Helfer förderten mit Tauchpumpen Wasser aus zahlreichen Kellern. Auf einem Gelände in Langenfeld-Mitte war ein Wohngebäude, das sich in einer Senke befand, von Wasser umschlossen. Zusammen mit der Feuerwehr sorgten Düsseldorfer und Ratinger THWler dafür, dass das unerwünschte Nass weg gefördert wurde. Sie setzten neben mehreren Tauchpumpen auch eine Hochleistungspumpe ein. Die Fachgruppe Logistik aus dem Ortsverband Düsseldorf stellte die Treibstoffversorgung an den Einsatzstellen sicher. Die Zugtrupps aus Hilden und Velbert unterstützten zunächst die Feuerwehr beim Betrieb des Bereitstellungsraums und führten diesen dann eigenständig. In Langenfeld und Monheim waren über 100 THW-Kräfte im Einsatz.

Vielen Dank für den reibungslosen Ablauf und die einwandfreie Zusammenarbeit mit allen beteiligten Organisationen.


  • Gkw an Einsatzstelle (THW/Höfling)

  • Auspumpen einer Tiefgarage (THW/Lobe)

  • Begutachten einer Schadensstelle (THW/Höfling)

  • Bereitstellungsraum in Langenfeld (THW/Klever-Leiding)

  • Gkw an Einsatzstelle (THW/Lobe)

  • Auspumpen eines Innenhofs (THW/Lobe)

  • Auspumpen eines Innenhofs (THW/Lobe)

  • Wasser wird in einen Kanal gepumpt (THW/Höfling)

  • Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft (THW/Höfling)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: